11.11.2009 - KLEINE GEMEINSCHAFTSPRAXIS KANN AUCH "ZENTRUM" SEIN

 

 

Um die Bezeichnung „Zentrum“ zu führen, genügt schon eine Gemeinschaftspraxis mit zwei Ärzten. Zu dieser Ansicht kam zumindest das Landesberufsgericht für Heilberufe beim Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen.

Geklagt hatte die Ärztekammer gegen zwei Hausärzte, die Ihre Praxis als „Hausarztzentrum“ bezeichnet haben.

Das Gericht sah im Begriff des „Zentrums“ keine Gefahr der Irreführung, da sich der Zentrumsbegriff gewandelt habe und damit nicht Einrichtungen von einer bestimmten Größe oder Bedeutung damit zwangsläufig verbunden sind. Eine berufswidrige Werbung, wie dies die Ärztekammer gerne gesehen hätte, lag damit nicht vor.

Quelle: IWW Radiologen WirtschaftsForum