25.01.2009 - Stundennachweis für Familienmitglieder, die als 400-Euro-Kräfte in der Praxis tätig sind

 

 

Für Familienmitglieder, die als 400-Euro-Kräfte in der Praxis mitarbeiten, sollten die geleisteten Stunden unbedingt notiert werden. Ohne einen solchen Nachweis, kann evtl. die Lohnzahlung als Betriebsausgabe nicht bei der Steuer angesetzt werden. Im konkreten Fall wurde bei einer Betriebsprüfung der Finanzverwaltung festgestellt, dass weder ein Arbeitsvertrag noch eine Stundenliste vorliegt und deshalb die Lohnzahlungen nicht steuermindernd von den Praxiseinnahmen abgezogen werden können. Dies wurde durch das Finanzgericht (Az: VI 140/2006) bestätigt.

Quelle: Ärztezeitung Ausgabe 207 v. 19.11.08