10.10.2007 - Erhöhung der Vergütung Dienstunfall

 

 

Zum 01.10.2007 werden die Honorare für Dienstunfälle der Bahnbeamten (DU-Bahn) und der Postbeamten (DU-Post) angepasst: 

Die Abrechnung erfolgt wie bisher über die GOÄ. Ärztliche Leistungen die ab dem 01.10.07 erbracht werden können dann mit Faktor 1,85 (statt bisher 1,75) gegenüber der zuständigen Unfallkasse abgerechnet werden. Die technischen Leistungen (z. B. Röntgen) werden mit Faktor 1,8 vergütet. Laborleistungen bleiben weiterhin mit Faktor 1,15 berechnungsfähig. Auch die Vergütung für Formulare/Berichte/Gutachten wurden ab 01.10.07 erhöht. Eine entsprechende Tabelle und weitere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage. Selbstverständlich werden die neuen Vergütungssätze bei Ihrer Verrechnungsstelle automatisch ab 01.10.2007 berücksichtigt.

Quelle: Deutsches Ärzteblatt / Jg. 104/ Heft 30/ 27. Juli 2007

 

Joachim Zieher
Geschäftsführender Gesellschafter

Dr. Meindl u. Partner Verrechnungsstelle GmbH

Abrechnungsexperte