30.05.2006 - Internes für unsere Mitglieder - Mahnwesen

 

Wir haben vor längerer Zeit an dieser Stelle über die Möglichkeit berichtet, Mahnbescheide (Gültigkeit 30 Jahre) gegen einen Teil des Rechnungsbetrages durch die Firma Creditreform erneut bearbeiten zu lassen. Einige Ärzte haben diese Möglichkeit wahrgenommen und es sind dabei doch erstaunliche Ergebnisse zustande gekommen. Mahnbescheide, die älter als 5 Jahre waren, sind in vielen Fällen bei der erneuten Bearbeitung erfolgreich gewesen. Falls Sie solche Mahnbescheide vorliegen haben und an einer Bearbeitung interessiert sind, rufen Sie uns unter Tel. 0911-98478-0 an.

Wie mit unseren Mitgliedern vereinbart, wird nach zwei erfolgten Mahnungen und Rückfrage in der Praxis für die säumigen Patienten ein Mahnbescheid erlassen. Hierbei kommt es immer wieder vor, dass für Patienten aus laufender noch nicht abgeschlossener Behandlung mehrereMahnbescheide notwendig sind. Üblicherweise wäre nach dem Motto: "ein Patient, der nicht bezahlt, ist kein guter Patient" Folgendes zu veranlassen:

  1. bei unserer Mahnbescheidsanfrage prüfen, ob die Behandlung bereits abgeschlossen ist;
  2. bei noch laufender Behandlung Ihre Mitarbeiterinnen darauf hinweisen, dass für die betreffenden Patienten evtl. ein Behandlungsstopp eingeführt wird, bis die Rechnung(en) ausgeglichen ist/sind (Anfrage in der Verrechnungsstelle). Selbstverständlich sind Notfälle hiervon ausgenommen.


Werner Schneider
Dr. Meindl u. Partner Verrechnungsstelle GmbH
Tel.: 0911/ 98478-0