25.12.2012 - UNISEX UND DIE FOLGEN

 

 

Der Europäische Gerichtshof hat alle Versicherer verpflichtet, künftig bei Neuabschlüssen von Frauen und Männern gleich hohe Beiträge zu verlangen. Das hat zur Folge, dass ab 21.12.2012 die Beiträge geschlechterneutral kalkuliert werden müssen. Was bedeutet das für Sie persönlich?

Die Beiträge steigen für Männer bei folgenden Versicherungen:  
• Berufsunfähigkeits-Versicherung   
• Rentenversicherung             
• Private Pflegeversicherung             
• Krankenversicherung

Für Frauen steigen die Beiträge bei folgenden Versicherungen:  
• Risikolebensversicherung 
• Unfallversicherung

Sollten Sie in naher Zukunft eine solche Versicherung benötigen und/oder  Ihre Absicherung aufstocken wollen, empfehlen wir Ihnen, die entsprechenden Abschlüsse noch in diesem Jahr zu tätigen, da ab 2013 in den genannten Sparten Beitragssprünge von 1 bis 50 % zu erwarten sind.

Für nähere Informationen oder detaillierte Angebote stehen Ihnen unsere kompetenten Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

 

Thomas Schiller
M&C Assekuranzmakler
Dipl.-Betriebswirt (FH)
Bankkaufmann
Versicherungsfachmann (BWV)
Tel. 0911-234209-42